Nächste Heimspiele

alle Termine

Dritter Sieg in Folge - 1b übernimmt Tabellenführung nach einem 26:16 Sieg gegen die HSG Gablenberg-Gaisburg 3

Zu Beginn zeigte sich das Team um Trainer Hinderer wie bereits in den ersten zwei Saisonspielen fast schon gewohnt schwach. Im Angriff wurden zu statische Angriffe gefahren und oftmals mit überhasteten Abschlüssen abgeschlossen. Und wenn sich mal klare 100%ige Torchancen ergaben, wurden diese kläglich vergeben.
In der Abwehr ging man nicht entschlossen genug die Gegenspieler der Gäste an.
Wieder einmal fand man erst nach einer Auszeit für die HSG beim Stand von 4:5 nach einer knappen Viertelstunde und dem ein oder anderen Wechsel auf dem Parkett ins Spiel.
Vorne zog der neue Mittelmann Stavros Sakulidis mit seiner Ruhe und Übersicht geschickt die Fäden und brachte seine Nebenleute gekonnt in Szene. In der Abwehr wurde Beton angerührt. Man ließ die Gäste kaum mehr zur Entfaltung kommen.
Bis zur Halbzeit konnte eine komfortable Führung von 13:7 herausgespielt werden.
Nach der Pause gelang es den Welzheimern mehr und mehr die HSG in Grund und Boden zu laufen. Immer öfters funktionierte das schnelle Umschaltspiel, sodass sich die Grün-Weißen Tor um Tor absetzen konnten. Als in der 48.Minute der 21. Treffer auf der Habenseite stand und man lediglich 11 Tore kassiert hatte, war die Messe schon früh gelesen. Beide Mannschaften beschränkten sich nur noch auf das Wesentliche. Letztlich trennte man sich beim Stand von 26:16.

Am 20.10. trifft die 2. Männermannschaft im Topspiel der Kreisliga C als Tabellenführer auswärts auf den Tabellendritten, die HSG Oberer Neckar 3. Anpfiff ist am Samstagmittag bereits um 14.00 Uhr.
Will man den Platz an der Tabellenspitze behaupten, muss eine Leistungssteigerung her um weitere zwei Punkte mit aus der Landeshauptstadt zu nehmen.

TSF Welzheim: Matthias Österle, Fabian Blum; Christian Müller-Greiner (3), Steffen Ochlich, Benedikt Müller (2), Carl-Maria Schmidt, Stavros Sakulidis (1), Ioannis Iakobidis, Eduard Avdija (4) Jeremias Weller (3), Marco Weller, Maximilian Joos (1), Sebastian Knoch (9/2), Georg Weller (3)

HSG Gablenberg-Gaisburg 3:
Claudius Düster, Paul Berger (6), Fabian Nesper, Mehmet Cinaro (1), Dominik Romich (2), Karl Pietzsch, Hauke Zilger (4/2), Ben Auch-Schwelk, Christoph Schwerdtfeger (2), Ruben Irion (1), Alessandro D'Agostino, Peer Scala