Nächste Heimspiele

alle Termine

1b gewinnt ein nervenaufreibendes und ├Ąu├čerst spannendes Spiel gegen den HC Winnenden 3
Am Samstagabend trat die 1b zur Primetime in der gut besuchten Justinus-Kerner-Halle gegen den HC Winnenden 3 an. In einem bis zum Ende sehr spannendem Spiel und dank einer starken Aufholjagd der Gr├╝n-Wei├čen gewann man mit 28:24 und bleibt somit auch im dritten Spiel ohne Punktverlust.
Die 1b kam gut in das Spiel hinein und f├╝hrte schnell 3:0. Bereits hier merkte man, dass die Einstellung und Motivation der Mannschaft auf den Fokus Sieg gelegt war. Erst in der 6. Minute musste man den ersten Gegentreffer hinnehmen. Doch nach der anf├Ąnglichen Schw├Ąche wachte Winnenden auf und zog bis zur 10. Minute gleich (4:4). Kopf an Kopf spielten die Mannschaften sich durch die erste H├Ąlfte, wobei die Welzheimer Wald Boys die Nase immer knapp vorne hatten. Erst in der 26. Minute ging die 3. Mannschaft des Handball Clubs Winnenden in F├╝hrung (11:12). Kleine Randnotiz: Dies war der erste R├╝ckstand der 1b in dieser Saison. Bis zur Halbzeit konnte der Spielstand nicht mehr gedreht werden. Dies lag vor allem daran, dass man sich durch zwei unn├Âtige zwei Minuten Strafen in der Schlussphase derersten Halbzeit selbst dezimierte. Somit ging die 1b mit einem knappen R├╝ckstand (12:13) in die Halbzeit.
In doppelter Unterzahl musste Welzheim den Wiederanpfiff bestreiten. Diese Phase ├╝berstand die 1b schadlos. Im Angriff waren die Gr├╝n-Wei├čen zu unbedacht und man suchte zu schnell einen Abschluss, wodurch viele B├Ąlle abgegeben wurden. Die G├Ąste lie├čen dies nicht unbestraft und nutzten ihre Chance besser. Dadurch setzten sie sich mit vier Toren ab (14:18; 38.Minute). Der 1b gelang es vorerst nicht, den R├╝ckstand zu verk├╝rzen (16:20, 45. Min.). Auch f├╝nf Minuten sp├Ąter war das Spiel weiter sehr zerfahren. Winnenden schaffte es nicht, den Sack zu zumachen und den Gr├╝n-Wei├čen gelang es nicht, den R├╝ckstand zu verk├╝rzen. Um vielleicht doch noch die drohende Niederlage abzuwenden, nahm Trainer Kurt Hinderer in der 50. Minute beim Stand von 18:22 die letzte Auszeit. Die Auszeit kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Die Mannschaft motivierte sich gegenseitig und startete mit neuem Elan, der starken Unterst├╝tzung der Zuschauer und angetrieben von der Auswechselbank ihre Aufholjagd. Bis zur 53. Minute schaffte man den Ausgleich (22:22) und noch in derselben Minute wurde auch das F├╝hrungstor erzielt. Diese Welzheimer F├╝hrung gab dem HC Winnenden einen deutlichen Bruch in ihrem Spiel. Die Schlussminuten wurden wieder spannend. Auch die Winnender hatten nicht aufgegeben und konnten erneut ausgleichen (24:24, 57. Min.). In den Schlussminuten hielt die Gr├╝n-Wei├če Abwehrreihe dicht bzw. wurden die B├Ąlle die aufs Tor kamen durch Torh├╝ter Schmid entsch├Ąrft. Auch konnten die sogenannten zweiten B├Ąlle gewonnen werden. Dadurch gelang es der 1b das Spiel zu Ihren Gunsten zu drehen. Den Schlusspunkt setzte Maximilian Joos mit einem sehenswerten Treffer zum 28:24 Sieg.
Dank einer starken Moral in der Schlussphase sichert sich die 1b den dritten Sieg im dritten Spiel. Den perfekten Saisonstart m├Âchten die M├Ąnner der 1b im n├Ąchsten Spiel vergolden.

TSF Welzheim: Martin Schmid, Fabian Blum (Tor), Christian M├╝ller-Greiner (1), Marco Weller, Etienne Knoch (1), Marcel M├╝ller (3), Fabrice Veit, Ioannis Iakobidis (3) Maximilian Joos (1) Sebastian Knoch (8/2), Eduard Avdija (7), Bastian Loos (1), Stavros Sakulidis (3), Benedikt Fuchs