Nächste Heimspiele

alle Termine

Mit Marco Dutenst√§dter konnte man kurzfristig einen regional bekannten ehemaligen Spieler und Trainer gewinnen. Er verf√ľgt √ľber gro√üe Erfahrungen und folgt auf den langj√§hrigen Trainer Matthias Munz. Als gemeinsamer Entschluss kamen die Abteilungsleitung, Amtsinhaber und Nachfolger zu der Entscheidung, dass ein zus√§tzlicher Impuls f√ľr die verbleibenden sieben Spiele und den angestrebten Klassenerhalt n√∂tig ist. Die TSF Abteilung Handball bedankt sich bei Matthias Munz, welcher die Mannschaft erfolgreich in die Bezirksliga f√ľhrte - f√ľr die hervorragende, langj√§hrige und intensive Zusammenarbeit.

Linksh√§nder Dutenst√§dter war √ľber 14 Jahre bei bekannten Handball-Clubs in Baden-W√ľrttemberg erfolgreich aktiv, wie z.B. SV Remshalden, SG Schorndorf, TV Oppenweiler, SKV Oberstenfeld, TSV Weinsberg. Bei diesen Traditionsvereinen hat er mit vielen renommierten Trainern zusammengearbeitet und entsprechende Erfahrungen gesammelt. Zuletzt war er in der Saison 2016/17 f√ľr den TSV Alfdorf in der W√ľrttembergliga auf der rechten Au√üenbahn aktiv. Als Trainer gelang ihm mit der SG Weissach im Tal der Doppelaufstieg von der Kreisliga B bis in die Bezirksklasse. Hier konnte er sein K√∂nnen als √úbungsleiter unter Beweis stellen. Ihm gelang es innerhalb von sechs Jahren, mit viel Engagement und Einsatz, den M√§nner-Handball auf Bezirksebene erfolgreich zu etablieren.

Dutenst√§dter, der in Auenwald wohnt, wird ab sofort als Spielertrainer bei den Turn- und Sportfreunden Welzheim einsteigen, das Mannschaftstraining √ľbernehmen und kommenden Sonntag um 17 Uhr beim MTV Stuttgart von der Partie sein.

Au√üerdem gibt es einen weiteren positiven Neuzugang zu verk√ľnden. Marco Dutenst√§dter bringt Maximilian Hirth - einen ehemaligen Spieler aus Weissach im Tal - mit, der sofort spielberechtigt ist.

‚ÄúMax Hirth hat in der Jugend beim HCOB Backnang/ Oppenweiler das Handballspielen gelernt. Er war danach bei den M√§nner 1 der SG Weissach im Tal aktiv und ma√ügeblich f√ľr die erfolgreiche sportliche Entwicklung verantwortlich.‚Äú

‚ÄúMax kann alle R√ľckraum-Positionen spielen und ist √§u√üerst variabel. Zus√§tzlich verf√ľgt er √ľber eine gro√üe Torgefahr. Ich bin mir sicher, dass er in der aktuellen Situation f√ľr die Mannschaft eine absolute Verst√§rkung sein wird‚Äú, so der neue Coach.