Nächste Heimspiele

alle Termine

Männer 1 nimmt Revanche am MTV Stuttgart

Am vergangenen Sonntag fand in der Sporthalle West zu ungewohnter Uhrzeit das Spiel gegen den direkten Konkurrenten vom MTV Stuttgart statt.
Von Beginn an konnte sich Welzheim erneut mit einer soliden Abwehrarbeit Sicherheit erspielen. Die Gastgeber konnten in den ersten 12 Minuten lediglich zwei Tore zum Stand von 2:7 markieren. Eine gut getimete Auszeit des MTV brachte die Grün-Weißen etwas aus dem Konzept, wodurch der Rückstand auf zwei Tore schmolz. Kurz vor der Halbzeit war Benedikt Bauer im Gegenstoß nur mit einer Notbremse zu stoppen – der Stuttgarter Spielmacher Magnus Kastl erwies seiner Mannschaft einen Bärendienst und wurde absolut berechtigt vorzeitig zum Duschen geschickt. Der treffsichere Maximilian Munz markierte per Strafwurf den 10:13 Halbzeitstand.

Nach der Pause machte Welzheim mit einem sechs Tore Lauf zum 10:19 den Sack zu. Die Männer vom Berg nutzten ihre Chancen und rührten in der Defensive Beton an. Erst in der 44. Spielminute musste der erste Gegentreffer nach dem Seitenwechsel hingenommen werden. Da nun die Kuh vom Eis war, konnten die Mannen um Trainer Mühlhäuser befreit aufspielen und munter durchwechseln. Erfreulich war das gelungene Comeback des Langzeitverletzten Peter Wendel, der mit zwei Toren und cleveren Assists die Leistung der TSF krönte. Mit einem Endstand von 17:29 und der Genugtuung der knappen Hinspielniederlage machte man sich zügig wieder auf den Weg aus dem Kessel - zurück in den heimischen Luftkurort.

MTV Stuttgart: Forsteneichner, Schallert: Merovci (2), Eckert (2), Mündel (4), Kastl, Stradinger (1), Fait (2), Schwetz (2), Prskalo (2), Balluf (2)

TSF Welzheim: Schmid, Wagner; Sakulidis (3), Schüler, Finke (1), T. Bauer (1), Weiszhar (1), Joos, B. Bauer (1), Nothdurft (4), P. Wendel (2), Munz (13/8), Iakobidis (1), Veit (2)