Nächste Heimspiele

alle Termine

1b weiterhin im Kalenderjahr 2020 ungeschlagen

Auch im fĂŒnften Spiel im neuen Jahrzehnt bleiben die Welzheimer Waldboys ungeschlagen und gewinnen zu Hause mit 31:25 gegen den SV Fellbach 3.
Am vergangenen Samstag empfing die 2. Mannschaft den Tabellennachbarn SV Fellbach 3. Auf Grund der AusfĂ€lle von TorhĂŒter Fabian Blum, KreislĂ€ufer Robin Abraham und RĂŒckraumspieler Jeremias Weller wurde die Mannschaft etwas umgebaut. Trainer Kurt Hinderer hatte trotzdem die Qual der Wahl, sodass er nicht alle Spieler im Spielberichtsbogen berĂŒcksichtigen konnte.
Auf Grund der Spieltagsansetzung war dies noch das Hinspiel in der bereits laufenden RĂŒckrunde. Die Mannschaft um Trainer Hinderer wirkte von der ersten Minute an sehr fokussiert und zielsicher. Bereits nach zehn Minuten setzte sich die GrĂŒn-Weißen mit 7:2 ab. Dann kam wieder der alt bekannte Welzheimer Schlendrian ins Spiel. Es wurden zu schnelle AbschlĂŒsse gesucht, klare Torchancen vergeben und im Gegenzug lud man die GĂ€ste zu einfachen Toren ein. Dadurch schmolz die FĂŒhrung so schnell dahin wie in den letzten zwei Tage der Schnee auf dem Welzheimer Wald. In dieser Phase blieben die Waldboys vier Minuten ohne eigene Treffer und so kamen die Spieler um GĂ€stetrainer Schubert bis auf zwei Tore ran (10:8 nach 24. Min.). Trainer Hinderer reagierte mit einer Auszeit. Es sah zunĂ€chst so aus als kam die kurze Verschnaufpause genau richtig. Welzheim antwortete mit zwei schnellen Toren. GĂ€stespieler Nick Alldinger - bester Werfer an diesem Tag mit zehn Toren - stemmte sich fast im Alleingang gegen einen grĂ¶ĂŸeren RĂŒckstand beziehungsweise konnte mit drei Toren in Folge kurz vor dem Seitenwechsel den RĂŒckstand egalisieren (12:12). Zwei Sekunden vor dem Halbzeitpfiff gelang Welzheim noch der FĂŒhrungstreffer.
Die zweite Halbzeit begann Ă€hnlich zerfahren wie die erste geendet hatte. Der Angriff der Welzheimer wurde wieder gefĂ€hrlicher, aber das Abwehrverhalten blieb ausbaufĂ€hig. So blieb der SV Fellbach 3 den Welzheimer Waldboys dicht auf den Fersen. Doch die 1b wachte nochmal auf und legte wieder ein paar GĂ€nge zu. In dieser Phase waren auch die Paraden von TorhĂŒter Matthias Taborek ein wichtiger Faktor. Bis zur 49. Minute konnten die GrĂŒn-Weißen sich erneut mit vier Toren absetzen (24:20). Aber auch die GĂ€ste legten in den Schlussminuten wieder zu und spielten sich wieder auf zwei Tore heran (26:24). Jedoch schwanden auf Seiten der GĂ€ste die KrĂ€fte. Welzheim konnte hier von der Breite des Kaders profitieren. Fellbach gelang es nicht mehr, spielentscheidend zu verkĂŒrzen. Dies lag auch an der niedrigeren Trefferquote im zweiten Abschnitt. Die 1b spielte die Zeit vollends souverĂ€n herunter. Letztlich bleibt man im fĂŒnften Heimspiel in dieser Saison erfolgreich und gewann am Ende mit 31:25.
Kommenden Samstag kommt es zum Topspiel in der Kreisliga B. Erneut ist die 1b Gastgeber. Man empfĂ€ngt ebenfalls zur Primetime um 20 Uhr den TabellenfĂŒhrer TV Stetten. Mit dem Gegner hat die 1b noch eine Rechnung offen. Im Hinspiel setzte es eine deutliche 30:15 Niederlage. Um gegen den TabellenfĂŒhrer bestehen zu können, gilt es in der laufenden Woche ein gutes Training hinzulegen und den Fokus voll auf dieses SchlĂŒsselspiel um das obere Tabellendrittel zu legen. Auch dieses Mal hofft die Mannschaft auf die UnterstĂŒtzung der Fans.
Martin Schmid, Matthias Taborek (im Tor), Christian MĂŒller-Greiner (3), Marco Weller (1), Etienne Knoch, Thomas Breuer, Maximilian Joos (2) Sebastian Knoch (8/2), Daniel Sadlers, Robin Lehmann (7), Bastian Loos (4), Stavros Sakulidis (6), Ole Steiner, Fabrice Veit, Ioannis Iakobidis