Nächste Heimspiele

alle Termine

1b besiegt Hohenacker Neustadt erneut

Gleich 14 Tage nach dem deutlichen Hinspielerfolg traf die Welzheimer Zweite erneut auf den Mitaufsteiger SV Hohenacker Neustadt.
Die Gr├╝n-Wei├čen erwarteten ein schweres Spiel. Der SV blieb im Hinspiel deutlich unter den Erwartungen und bekanntlich herrscht in der Gemeindehalle in Hohenacker absolutes Haftmittelverbot. Zudem musste Trainer Hinderer mit einigen Absagen zurecht kommen und an der einen und anderen Stelle etwas improvisieren.

Die Gastgeber starten gut in die Partie und f├╝hrten schnell mit 2:0. Nach ersten Anlaufschwierigkeiten kam der gr├╝n-wei├če Angriff besser ins Rollen. ├ťber eine 3:5 F├╝hrung stand es nach zw├Âlf Spielminuten 5:5. Hohenacker-Neustadt lies den Ball flott durch ihre Reihen laufen und erspielte sich oft aussichtstreiche Wurfposition. Da unser Angriff von der gegnerischen Defensive ebenfalls schwer zu stoppen war, ging es mit einem torreichen Halbzeitstand von 16:17 in die Kabinen.

Das Hauptproblem wurde schnell ausgemacht: die Welzheimer Hintermannschaft brauchte mehr Biss und Beweglichkeit. Trainer Hinderer schien die richtigen Worte gefunden zu haben. Die M├Ąnner vom Berg standen hinten nun stabiler und konnten im Angriff weitere Akzente setzen. Jeremias Weller und Sebastian Knoch waren mit ihren R├╝ckraumw├╝rfen nicht zu halten und auch Ole Steiner steuerte wichtige Treffer ├╝ber die Au├čenseite bei. So konnte bis zur 50. Minute eine 22:28 F├╝hrung erspielt werden. Die Kr├Ąfte schienen nun zu schwinden, doch Gr├╝n-Wei├č konnte den Vorsprung ├╝ber die Zeit retten ÔÇô mehr als Ergebniskosmetik konnten die Gastgeber nicht mehr betreiben. Endstand 28:30.

TSF Welzheim 2: Schmid (Tor), M├╝ller-Greiner (2), M. Weller (1), Steiner (3), Breuer, Joos (3), Knoch (10), Sadlers, Fuchs, J. Weller (7), Abraham (3)