Nächste Heimspiele

alle Termine

1b gewinnt spannendes Spiel gegen die SG Heumaden-Sillenbuch.

In einem sehenswerten und bis zum Schluss spannenden Spiel behielt die 1b die Oberhand und gewann am Samstagabend vor gut besuchter Kulisse in der heimischen Justinus-Kerner-Halle mit 32:30.

Bereits vor dem Spiel wussten die Männer um Trainer Hinderer, dass das Spiel kein Selbstläufer werden wird. Die Spielgemeinschaft aus dem südöstlichen Teil Stuttgarts kannte man bereits aus der Vorsaison und zählten neben der 1b zu den Mitaufsteigern in die Kreisliga B. Dementsprechend konzentriert ging die Startformation zu Werke. Den Torreigen eröffnete Jeremias Weller mit einem sehenswerten Treffer in den Winkel zur 1:0 Führung. Darauf folgten die Spielstände 4:2 und 7:5 nach zehn Minuten. Bereits in dieser Anfangsphase stand die Welzheimer Abwehrreihe, insbesondere der Mittelblock um Christian Müller-Greiner und Robin Abraham, sehr stabil. Im Angriff konnten die seit längerem einstudierten Spielzüge erfolgreich in Tore umgesetzt werden. Dadurch gelang es den Grün-Weißen sich bis zur 17. Minute mit vier Toren abzusetzen (14:10). Im Gegenzug gelang es den Welzheimer Wald Boys nicht immer die wurfstarken Rückraumschützen der Gäste Ernst und Stirn in den Griff zu bekommen. Ihnen gelang es im gesamten Spielverlauf 22 der 30 Gästetreffer zu erzielen. Dadurch schrumpfte die Führung bis auf zwei Tore. Eine Minute vor dem Seitenwechsel wurde es hektisch. Beide Mannschaften hatten jeweils eine Doppelchance, die jeweils nicht zu Treffern geführt hat. Somit ging es mit einer 19:17 Führung in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Grün-Weißen den besseren Start und konnten ihre hohe Trefferquote fast nahtlos an die erste Halbzeit anschließen. Somit gelang es bis zur 42. Minute eine 6-Tore Führung (25:19) heraus zuspielen. Dies war absolut nicht nach dem Geschmack von Gästetrainer Weichselmann. Er stellte in der Abwehr auf eine offensive Manndeckung um. Er nahm damit Sebastian Knoch, Welzheims besten Schützen an diesem Abend, vermeintlich aus dem Spiel. Dies war zunächst nicht wirklich von Erfolg gekrönt, weil es dadurch mehr Platz auf dem Spielfeld gab und somit fanden die Nebenleute wie zum Beispiel Stavros Sakulidis, die entstandenen Lücken und konnte erfolgreich abschließen (26:21; 47. Min.). In der Schlussphase wurde es, wie bereits in der ersten Halbzeit, wieder hektisch. Auf beiden Seiten schwanden die Kräfte. Dies machte sich in leichtsinnigen Ballverlusten und der nicht mehr ganz so hohen Treffsicherheit der Spieler bemerkbar. Jedoch kämpften die Spieler der SG Heumaden-Sillenbuch sich nochmals heran. In der 56. Minute konnten Sie durch einen verwandelten Siebenmeter auf zwei Tore verkürzen (30:28). Dazu kam, dass Welzheim eine zwei Minuten Zeitstrafe absitzen und in Unterzahl agieren musste. Diese Phase überstand man allerdings schadlos. Somit rettete die 1b die zwei Tore Führung über die Zeit, auch weil die Gäste zweimal in Folge am Torgehäuse scheiterten. Am Ende trennte man sich in einem hochklassigen und durchaus spannenden Spiel mit 32:30 und somit bleiben zwei hart verdiente Punkte im Welzheimer Wald.

Am kommenden Samstag, 19.10.2019 hat die 1b Ihr nächstes Heimspiel. Um 20.00 Uhr wird das Spiel gegen den HC Winnenden 3 in der Justinus-Kerner-Halle angepfiffen.

TSF Welzheim: Martin Schmid, Fabian Blum (im Tor); Christian Müller-Greiner (2), Marco Weller (1), Etienne Knoch (1), Thomas Breuer, Fabrice Veit (1), Maximilian Joos (4) Sebastian Knoch (14/3), Ole Steiner, Stavros Sakulidis (3), Jeremias Weller (5), Robin Abraham (1)